Nach dem Abspann… Schön war’s!

Ein herzliches DANKESCHÖN an alle, die bei der Kurzfilmwanderung dabei waren! Es war ein schöner Abend gestern – mit lauem Sommerwetter, freundlicher Neuköllner Nachbarschaft und unerwartet vielen Mitwandernden. Uns hat’s Spaß gemacht.
Danke an alle, deren Filme wir zeigen konnten, an die Hausbesitzer/innen, sowie an die Nachbar/innen, die uns so freundlich mit Strom unterstützt haben.

Hier ein paar Impressionen von der Wanderung (zum Vergrößern anklicken). Unten findet ihr auch nochmal die Filmtitel und den Programmflyer zum Nachlesen.

Die Filme (in der Reihenfolge, wie wir sie gezeigt haben):
Gehsteige – ein Besuch in Istanbul von Aljoscha Hofmann und Moritz Schulz (2004)
Guardare fuori von Alberto Scapin (2010)
Gram – Wem klage ich meinen Schmerz? von Daniel Lang und Annette von der Mülbe (2004)
Fahr.Rad von Tine Papendick und Matis Burkhardt (2009)
On A Wednesday Night in Tokyo von Jan Verbeek (2004)
Clandestino / Unscheinbar von Stefanie Schmitt und João de Oliveira (2007)
Mer Ouverte / Offene See von Jakob Willis (2010)
Escale von Nathanaelle Viaux (2010)
Swampy von Tomasz Banisch (2010)

Hier der Programmflyer mit mehr Infos als PDF: Programmflyer_Neukoellner_Kurzfilmwanderung

Wir halten euch hier auf dem Laufenden, wenn wir wieder was aushecken – oder auch auf unseren Facebookseiten (Città Aperta Neukölln bzw. Neuköllner Kurzfilmwanderung).

Viele Grüße & bis bald! Das Città Aperta Team

About Città Aperta

Neuköllner Kurzfilmwanderung - Berlin Neukölln Short Film Walk
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s